Zürcher im Durchschnitt – know-how in 90 Sekunden

Das aktuelle «Statistische Jahrbuch» ist erschienen. Lesen Sie hier, wie der Zürcher im Durchschnitt letztes Jahr lebte. MENSCHEN Die Hälfte der Zürcher ist ledig Am häufigsten heiraten Paare im Alter zwischen 30 und 34 Jahren, Ausländer zwei Jahre früher 5191 Kinder wurden letztes Jahr geboren, 0,9 % mehr als im Vorjahr Die häufigsten Namen der […]

Weiter Lesen

Bautätigkeit in der Schweiz – know-how in 90 Sekunden

45’000 Wohnungen Jahresproduktion 1 % jährliches Wachstum CHF 4.9 Mia. nominelle Bruttowertschöpfung (16 % des BIP) CHF 61 Mia. Bauinvestitionen p.a. (BFS) CHF 42 Mia. Arbeitsvorräte (BFS) CHF 19 Mia. Volumen Bauhauptgewerbe (Baublatt) Verfasser: Jan Baumgartner Telefon +41 44 515 86 00 info@baumgartner-im.ch www.baumgartner-im.ch

Weiter Lesen

Gebäudepark Schweiz – know-how in 90 Sekunden

1.7 Mio. Gebäude 4 Mio. Objekte (Mietwohnungen 2.1 Mio., STWE 0.95 Mio., EFH 0.94 Mio.) CHF 2’200 Mia. Marktwert Wohnbauten (Gewerbe CHF 670 Mia.) CHF 1’178 Mia. Gesamtwert Gebäudeversicherung CHF 22 Mia. Erneuerungsbedarf p.a. (1 % des Gebäudebestandes) 2690 Mio. m³ Gesamtvolumen 672 Mio. m² Gesamtfläche Verfasser: Jan Baumgartner Telefon +41 44 515 86 00 info@baumgartner-im.ch www.baumgartner-im.ch

Weiter Lesen

Thema Boombauten – know-how in 90 Sekunden

Ca. 30 % des Schweizer Gebäudeparkes machen Boombauten aus 660’000 Boombauten werden bis 2020 zum zweiten Mal instandgesetzt CHF 7 Mia. beträgt der jährliche Erneuerungsbedarf  Die statische Struktur (Stützenraster, Steigschächte, fehlende Einstellhalle, fehlender Liftschacht u. dgl.) dieser Bauten macht es unverhältnismässig teuer, die Liegenschaften strukturell zu erneuern und marktfähig zu machen sind einzig über den Preis Konkurrenzfähig […]

Weiter Lesen

Das Furttal – Unterschätzter Bürostandort!

Das Furttal – Unterschätzter Wirtschaftsstandort zwischen Baden und Zürich? Die Region Furttal liegt an der nordwestlichen Grenze der Stadt Zürich. Während die Hauptverkehrsachsen des öffentlichen Verkehrs sowie des Strassenverkehrs das Furttal umgehen, weist dieses trotzdem eine überaus gute Erreichbarkeit aus. Nur wenige Wirtschaftsregionen sind durch eine solch geringe Distanz zu einem Flughafen mit internationalem Anschluss […]

Weiter Lesen

Testen Sie Ihre Aufmerksamkeit

Wenn Sie unter Zeitdruck stehen und durch den Verkäufer abgelenkt werden ist die Besichtigung bzw. die Beurteilung einer Immobilie gefährlich.

Weiter Lesen

Diese Fehler machen Gemeinden im Management ihrer Betriebsimmobilien

Als verantwortliche Person den Immobilienpark einer Gemeinde stehen Sie vor einer herausfordernden Augangslage. Sie tragen eine grosse Verantwortung,

Weiter Lesen

Projektpflichtenheft – die Bedürfnisse von Nutzung + Betrieb in die Planung aufnehmen

Die Vorgaben von Grün Stadt Zürich zur Qualitätssicherung basieren auf den «Allgemeinen Bedingungen der Stadt Zürich für Tiefbauarbeiten»

Weiter Lesen

Second opinion – die kritische Zweitmeinung ist Gold wert

Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden.

Weiter Lesen

Beitrag in Arbeit: Vermarktungstreuhand – wir führen Ihre Projekte zum Erfolg!

Ein Treuhandverhältnis (kurz Treuhand) zwischen zwei oder mehreren Personen liegt dann vor, wenn eine volle Rechtsmacht „zu treuen Händen“

Weiter Lesen

In Arbeit: Immobilienbewertung – immer gleich und doch immer anders

Die Grundstücks- und Immobilienbewertung ist ein durch Rechtsvorschriften geregeltes Verfahren,

Weiter Lesen

Nutzungskonzept – richten Sie Ihr Bauprojekt präzise und flexibel auf den Markt aus

Mit Nutzungsmischung werden meist Stadtquartiere bezeichnet, in denen sich verschiedene Nutzungen in mehreren Gebäudeteilen jeweils auf einem gemeinsamen Grundstück etabliert haben, zum Beispiel Wohnnutzung im Vorderhaus, Gewerbenutzung in den Hofgebäuden oder der Remise. Nach der Entmischung der autogerechten Stadt in den 1960er Jahren wird die Nutzungsmischung heute wieder positiver beurteilt, weil sie zur Belebung eines […]

Weiter Lesen

Zielgruppenanalyse – diese 5 Erkenntnisse liefert sie

Die Beschreibung einer Zielgruppe erfolgt oft mit traditionellen Begriffen wie „konservativ“ oder „materialistisch“. Die Definition richtet sich nach soziodemografischen Merkmalen wie Alter, Familienstand, verfügbarem Haushaltseinkommen, geografischem Gebiet nach Nielsengebieten etc., gelegentlich aber auch – und das mit mehr Aufwand – nach psychografischen Merkmalen wie Einstellungen und Werten mit dem daraus resultierenden Konsumverhalten, den Vorlieben, dem […]

Weiter Lesen

Die 4 Erfolgsfaktoren im Leerstandsmanagement

Erfolgreiches Leerstandsmanagement ist kein Selbstläufer, sondern das Resultat einer interdisziplinären strategischen Vorgehensweise. 

Weiter Lesen

Business Cloud – sichere Datenräume für Ihre Immobilienprojekte

ownCloud ist eine freie Software für das Speichern von Daten (Filehosting) auf einem eigenen Server. Bei Einsatz eines entsprechenden Clients wird dieser automatisch mit einem lokalen Verzeichnis synchronisiert. Dadurch kann von mehreren Rechnern auf einen konsistenten Datenbestand zugegriffen werden. Das Projekt wurde im Januar 2010 vom KDE-Entwickler Frank Karlitschek ins Leben gerufen, um eine freie Alternative […]

Weiter Lesen

Beitrag in Arbeit: IMMO-SENSOR® – Wertpotenziale lokalisieren mit System

Mit dem Analysetool IMMO-SENSOR® lokalisieren wir die Potenziale Ihrer Immobilie mit System. Bei Problemliegenschaften, vor strategischen

Weiter Lesen

Immobilien Fachbegriffe, Glossar

Durchsuchen Sie die Fachbegriffe mit der Tastenkombination ctrl. + f

Weiter Lesen

Checkliste für eine Immobilienbewertung

Der nachfolgende Artikel bietet Ihnen eine komplette Checkliste für eine Immobilienbewertung.

Weiter Lesen

Investmententscheid – über Bruttorendite (BR) oder Net Present Value (NPV)?

Sanfte Renovation, Totalsanierung, Neubau oder Verkauf? So gelangen Sie sicher und einfach zum richtigen Entscheid – mit dem NPV!

Weiter Lesen

Als Schweizer eine Immobilie in Deutschland kaufen?

Die Verlockung ist gross: 50 % tiefere Immobilienpreise und ein tiefer Eurokurs. Doch gibt es auch Schattenseiten? Das sollten Sie dabei wissen…

Weiter Lesen

Fehlüberlegungen beim Kauf einer Anlageimmobilie

Eine Immobilie zu kaufen, ohne langfristige Risikoszenarien zu modellieren, kann zu einem bösen Erwachen führen. Der nachfolgende Artikel zeigt die verschiedenen Fehlüberlegungen beim Kauf einer Anlageimmobilie auf. 

Weiter Lesen

Betriebskonzept für eine Gewerbeimmobilie – eine Übersicht

Ausgangslage: Nach längerem Leerstand wurde die Liegenschaft revitalisiert und vermietet. 

Weiter Lesen

Projektpflichtenheft für ein Einkaufszentrum

Erfahren Sie in wenigen Minuten, wie ein Projektpflichtenheft für die Totalsanierung eines Gewerbeobjektes aussieht und wie wir dabei vorgehen.

Weiter Lesen

Die Bauzustandsanalyse spart viel Geld!

Zur strategischen Bewirtschaftung ist eine Bauzustandsanalyse unumgänglich

Weiter Lesen

Leerstandsmanagement – 5 Tipps aus der Praxis

Im Büro- und Gewerbeflächenmarkt verschärft sich die Konkurrenzsituation zunehmend. Oft sind es Nuancen, die über Erfolg oder Misserfolg einer Vermietung entscheiden. Im Wirtschaftsraum Zürich werden aktuell ca. 1.1 Mio. m² Bürofläche angeboten. Die Jährliche Zunahme beträgt ca. 350‘000 m², was 154 UEFA Fussballfeldern entspricht.

Weiter Lesen

Analyse von Potenzialimmobilien – eine Übersicht

Eine Potenzialliegenschaft ist in der Regel eine Immobilie, die nicht den Bedürfnissen des Marktes entspricht. 

Weiter Lesen

IMMO-SENSOR® begleitet die Sanierung eines Einkaufszentrums

Lesen sie im folgenden Text, wie wir bei der Sanierung eines Einkaufszentrums vorgegangen sind und was wir dadurch erzielt haben.

Weiter Lesen

Leerstand kostet Geld, viel Geld!

Im Wirtschaftsraum Zürich wird aktuell rund 1.1 Mio. m² Bürofläche angeboten. Die jährliche Zunahme beträgt rund 350’000 m², was ca. 154 UEFA-Fussballfeldern entspricht.

Weiter Lesen

Beitrag in Arbeit: Diskontsatz – so einfach können Sie ihn selber herleiten!

Der Diskontsatz ist das zentrale Element, wenn es darum geht, den Wert einer Immobilie festzulegen. 

Weiter Lesen

Hausbesetzungen – 9 praktische Verhaltenstipps für Immobilieneigentümer

Eine Hausbesetzung ist die Inbesitznahme eines fremden, leerstehenden Gebäudes und seine Verwendung als Wohnraum oder Veranstaltungsraum …

Weiter Lesen

Beitrag in Arbeit: Immobilien Due Diligence – effizient zum Ziel

Eine Due Diligence (sorgfältige Prüfung) ist Bestandteil im Transaktionsprozess. Im Wesentlichen geht es darum, die Gesamtsituation zu

Weiter Lesen

Standort- und Marktanalyse – ein Inhaltsverzeichnis

Aussagen über die heutige und die künftige Situation  zu machen, welche eine Entscheidungsgrundlage für ein Projekt bilden. Die Standort- und Marktanalyse ist die systematisch-methodische Untersuchung von Standort und Markt. Ziel ist es, objektive

Weiter Lesen

Als Ausländer eine Immobilie in der Schweiz kaufen – eine Übersicht

Der Erwerb von Grundstücken in der Schweiz durch Ausländerinnen und Ausländer, Gesellschaften mit Sitz im Ausland oder Gesellschaften

Weiter Lesen

5 Dezember 2017

Zürcher im Durchschnitt – know-how in 90 Sekunden

Das aktuelle «Statistische Jahrbuch» ist erschienen. Lesen Sie hier, wie der Zürcher im Durchschnitt letztes Jahr lebte. MENSCHEN Die Hälfte der Zürcher ist ledig Am häufigsten heiraten Paare im Alter zwischen 30 und 34 Jahren, Ausländer zwei Jahre früher 5191 Kinder wurden letztes Jahr geboren, 0,9 % mehr als im Vorjahr Die häufigsten Namen der […]

Weiter Lesen

4 Dezember 2017

Bautätigkeit in der Schweiz – know-how in 90 Sekunden

45’000 Wohnungen Jahresproduktion 1 % jährliches Wachstum CHF 4.9 Mia. nominelle Bruttowertschöpfung (16 % des BIP) CHF 61 Mia. Bauinvestitionen p.a. (BFS) CHF 42 Mia. Arbeitsvorräte (BFS) CHF 19 Mia. Volumen Bauhauptgewerbe (Baublatt) Verfasser: Jan Baumgartner Telefon +41 44 515 86 00 info@baumgartner-im.ch www.baumgartner-im.ch

Weiter Lesen

4 Dezember 2017

Gebäudepark Schweiz – know-how in 90 Sekunden

1.7 Mio. Gebäude 4 Mio. Objekte (Mietwohnungen 2.1 Mio., STWE 0.95 Mio., EFH 0.94 Mio.) CHF 2’200 Mia. Marktwert Wohnbauten (Gewerbe CHF 670 Mia.) CHF 1’178 Mia. Gesamtwert Gebäudeversicherung CHF 22 Mia. Erneuerungsbedarf p.a. (1 % des Gebäudebestandes) 2690 Mio. m³ Gesamtvolumen 672 Mio. m² Gesamtfläche Verfasser: Jan Baumgartner Telefon +41 44 515 86 00 info@baumgartner-im.ch www.baumgartner-im.ch

Weiter Lesen

4 Dezember 2017

Thema Boombauten – know-how in 90 Sekunden

Ca. 30 % des Schweizer Gebäudeparkes machen Boombauten aus 660’000 Boombauten werden bis 2020 zum zweiten Mal instandgesetzt CHF 7 Mia. beträgt der jährliche Erneuerungsbedarf  Die statische Struktur (Stützenraster, Steigschächte, fehlende Einstellhalle, fehlender Liftschacht u. dgl.) dieser Bauten macht es unverhältnismässig teuer, die Liegenschaften strukturell zu erneuern und marktfähig zu machen sind einzig über den Preis Konkurrenzfähig […]

Weiter Lesen
24 September 2017

Testen Sie Ihre Aufmerksamkeit




Wenn Sie unter Zeitdruck stehen und durch den Verkäufer abgelenkt werden ist die Besichtigung bzw. die Beurteilung einer Immobilie gefährlich.

Weiter Lesen
14 Juli 2017

Diese Fehler machen Gemeinden im Management ihrer Betriebsimmobilien




Als verantwortliche Person den Immobilienpark einer Gemeinde stehen Sie vor einer herausfordernden Augangslage. Sie tragen eine grosse Verantwortung,

Weiter Lesen
13 Juli 2017

Projektpflichtenheft – die Bedürfnisse von Nutzung + Betrieb in die Planung aufnehmen




Die Vorgaben von Grün Stadt Zürich zur Qualitätssicherung basieren auf den «Allgemeinen Bedingungen der Stadt Zürich für Tiefbauarbeiten»

Weiter Lesen
13 Juli 2017

Second opinion – die kritische Zweitmeinung ist Gold wert




Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden.

Weiter Lesen
13 Juli 2017

Beitrag in Arbeit: Vermarktungstreuhand – wir führen Ihre Projekte zum Erfolg!




Ein Treuhandverhältnis (kurz Treuhand) zwischen zwei oder mehreren Personen liegt dann vor, wenn eine volle Rechtsmacht „zu treuen Händen“

Weiter Lesen
12 Juli 2017

In Arbeit: Immobilienbewertung – immer gleich und doch immer anders




Die Grundstücks- und Immobilienbewertung ist ein durch Rechtsvorschriften geregeltes Verfahren,

Weiter Lesen
12 Juli 2017

Nutzungskonzept – richten Sie Ihr Bauprojekt präzise und flexibel auf den Markt aus




Mit Nutzungsmischung werden meist Stadtquartiere bezeichnet, in denen sich verschiedene Nutzungen in mehreren Gebäudeteilen jeweils auf einem gemeinsamen Grundstück etabliert haben, zum Beispiel Wohnnutzung im Vorderhaus, Gewerbenutzung in den Hofgebäuden oder der Remise. Nach der Entmischung der autogerechten Stadt in den 1960er Jahren wird die Nutzungsmischung heute wieder positiver beurteilt, weil sie zur Belebung eines […]

Weiter Lesen
12 Juli 2017

Zielgruppenanalyse – diese 5 Erkenntnisse liefert sie




Die Beschreibung einer Zielgruppe erfolgt oft mit traditionellen Begriffen wie „konservativ“ oder „materialistisch“. Die Definition richtet sich nach soziodemografischen Merkmalen wie Alter, Familienstand, verfügbarem Haushaltseinkommen, geografischem Gebiet nach Nielsengebieten etc., gelegentlich aber auch – und das mit mehr Aufwand – nach psychografischen Merkmalen wie Einstellungen und Werten mit dem daraus resultierenden Konsumverhalten, den Vorlieben, dem […]

Weiter Lesen
15 Juni 2017

Die 4 Erfolgsfaktoren im Leerstandsmanagement




Erfolgreiches Leerstandsmanagement ist kein Selbstläufer, sondern das Resultat einer interdisziplinären strategischen Vorgehensweise. 

Weiter Lesen
14 Juni 2017

Business Cloud – sichere Datenräume für Ihre Immobilienprojekte




ownCloud ist eine freie Software für das Speichern von Daten (Filehosting) auf einem eigenen Server. Bei Einsatz eines entsprechenden Clients wird dieser automatisch mit einem lokalen Verzeichnis synchronisiert. Dadurch kann von mehreren Rechnern auf einen konsistenten Datenbestand zugegriffen werden. Das Projekt wurde im Januar 2010 vom KDE-Entwickler Frank Karlitschek ins Leben gerufen, um eine freie Alternative […]

Weiter Lesen
9 September 2016

Beitrag in Arbeit: IMMO-SENSOR® – Wertpotenziale lokalisieren mit System




Mit dem Analysetool IMMO-SENSOR® lokalisieren wir die Potenziale Ihrer Immobilie mit System. Bei Problemliegenschaften, vor strategischen

Weiter Lesen
6 September 2016

Immobilien Fachbegriffe, Glossar




Durchsuchen Sie die Fachbegriffe mit der Tastenkombination ctrl. + f

Weiter Lesen
4 September 2016

Checkliste für eine Immobilienbewertung




Der nachfolgende Artikel bietet Ihnen eine komplette Checkliste für eine Immobilienbewertung.

Weiter Lesen
4 September 2016

Investmententscheid – über Bruttorendite (BR) oder Net Present Value (NPV)?




Sanfte Renovation, Totalsanierung, Neubau oder Verkauf? So gelangen Sie sicher und einfach zum richtigen Entscheid – mit dem NPV!

Weiter Lesen
4 September 2016

Als Schweizer eine Immobilie in Deutschland kaufen?




Die Verlockung ist gross: 50 % tiefere Immobilienpreise und ein tiefer Eurokurs. Doch gibt es auch Schattenseiten? Das sollten Sie dabei wissen…

Weiter Lesen
4 September 2016

Fehlüberlegungen beim Kauf einer Anlageimmobilie




Eine Immobilie zu kaufen, ohne langfristige Risikoszenarien zu modellieren, kann zu einem bösen Erwachen führen. Der nachfolgende Artikel zeigt die verschiedenen Fehlüberlegungen beim Kauf einer Anlageimmobilie auf. 

Weiter Lesen
4 September 2016

Betriebskonzept für eine Gewerbeimmobilie – eine Übersicht




Ausgangslage: Nach längerem Leerstand wurde die Liegenschaft revitalisiert und vermietet. 

Weiter Lesen
4 September 2016

Projektpflichtenheft für ein Einkaufszentrum




Erfahren Sie in wenigen Minuten, wie ein Projektpflichtenheft für die Totalsanierung eines Gewerbeobjektes aussieht und wie wir dabei vorgehen.

Weiter Lesen
4 September 2016

Die Bauzustandsanalyse spart viel Geld!




Zur strategischen Bewirtschaftung ist eine Bauzustandsanalyse unumgänglich

Weiter Lesen
4 September 2016

Leerstandsmanagement – 5 Tipps aus der Praxis




Im Büro- und Gewerbeflächenmarkt verschärft sich die Konkurrenzsituation zunehmend. Oft sind es Nuancen, die über Erfolg oder Misserfolg einer Vermietung entscheiden. Im Wirtschaftsraum Zürich werden aktuell ca. 1.1 Mio. m² Bürofläche angeboten. Die Jährliche Zunahme beträgt ca. 350‘000 m², was 154 UEFA Fussballfeldern entspricht.

Weiter Lesen
4 September 2016

Analyse von Potenzialimmobilien – eine Übersicht




Eine Potenzialliegenschaft ist in der Regel eine Immobilie, die nicht den Bedürfnissen des Marktes entspricht. 

Weiter Lesen
4 September 2016

IMMO-SENSOR® begleitet die Sanierung eines Einkaufszentrums




Lesen sie im folgenden Text, wie wir bei der Sanierung eines Einkaufszentrums vorgegangen sind und was wir dadurch erzielt haben.

Weiter Lesen
31 August 2016

Leerstand kostet Geld, viel Geld!




Im Wirtschaftsraum Zürich wird aktuell rund 1.1 Mio. m² Bürofläche angeboten. Die jährliche Zunahme beträgt rund 350’000 m², was ca. 154 UEFA-Fussballfeldern entspricht.

Weiter Lesen
30 August 2016

Beitrag in Arbeit: Diskontsatz – so einfach können Sie ihn selber herleiten!




Der Diskontsatz ist das zentrale Element, wenn es darum geht, den Wert einer Immobilie festzulegen. 

Weiter Lesen
30 August 2016

Hausbesetzungen – 9 praktische Verhaltenstipps für Immobilieneigentümer




Eine Hausbesetzung ist die Inbesitznahme eines fremden, leerstehenden Gebäudes und seine Verwendung als Wohnraum oder Veranstaltungsraum …

Weiter Lesen
30 August 2016

Beitrag in Arbeit: Immobilien Due Diligence – effizient zum Ziel




Eine Due Diligence (sorgfältige Prüfung) ist Bestandteil im Transaktionsprozess. Im Wesentlichen geht es darum, die Gesamtsituation zu

Weiter Lesen
30 August 2016

Standort- und Marktanalyse – ein Inhaltsverzeichnis




Aussagen über die heutige und die künftige Situation  zu machen, welche eine Entscheidungsgrundlage für ein Projekt bilden. Die Standort- und Marktanalyse ist die systematisch-methodische Untersuchung von Standort und Markt. Ziel ist es, objektive

Weiter Lesen
30 August 2016

Als Ausländer eine Immobilie in der Schweiz kaufen – eine Übersicht




Der Erwerb von Grundstücken in der Schweiz durch Ausländerinnen und Ausländer, Gesellschaften mit Sitz im Ausland oder Gesellschaften

Weiter Lesen