Die Verlockung ist gross: 50 % tiefere Immobilienpreise und ein tiefer Eurokurs. Doch gibt es auch Schattenseiten? Das sollten Sie dabei wissen…


Erwerbssteuern

Grunderwerbsteuer

3.5 – 5 % des Kaufpreises

Veräusserungssteuer

Einkommenssteuer, falls weniger als 10 Jahre gehalten

Laufende Steuern

Grundsteuern

individuell, Steuerhoheit bei Gemeinde

Einkommenssteuern

Einkommen aus Vermietung für Ausländer pauschal 25 %. In der Schweiz wird dieser Gewinn nicht versteuert (Doppelbesteuerungsabkommen), fliesst aber in die Progression ein.

Vermögenssteuer

Gibt es in Deutschland nicht. In der Schweiz fallen auf die in Deutschland gehaltene Immobilie keine Vermögenssteuern an.

Kosten

Maklergebühren

3.5 % des Kaufpreises (inkl. MwSt)

Grundbuchkosten

0.5 % des Kaufpreises

Notariantsgebühren

1 % des Kaufpreises

Finanzierung

Empfohlen

CHF-Kredit bei einer Deutschen Bank

Eigenkapital

20 – 30 %

Chancen

  1. Tiefe Lebenshaltungskosten
  2. Tiefer Eurokurs
  3. Attraktive Renditen
  4. Dynamik im grenznahen Deutschen Immobilienmarkt erwartet. Seit 2010 + 7 % (Schweiz + 20 %)
  5. Keine Beschränkungen des Immobilienerwerbs durch Ausländer

Risiken

  1. Seit 2009 erhöhte energetische Anforderungen bei Umbauten
  2. Das Deutsche Mietrecht
  3. Lokale Marktrisiken

Fragen? Gleich anrufen!

Telefon +41 44 515 86 00
info@baumgartner-im.ch
www.baumgartner-im.ch

Freundliche Grüsse
Jan Baumgartner

Jan Baumgartner