Die Standortwahl im Wirtschaftsraum Zürich hat sich in den letzten drei Jahren stark verändert- für Unternehmer steht Prestige und das Flächenangebot längst nicht mehr an erster Stelle, sondern Preis, laufende Kosten, Anschluss an den öffentlichen Verkehr und die Tauglichkeit für die Geschäftsprozesse.

Gemäss den Experten der CSL Immobilien nahm das Angebot an Büroflächen im Wirtschaftsraum Zürich von 2015 bis 2016 um 17 % auf 852’850 m2 zu. Während die verfügbare Fläche in der Stadt Zürich um 14 % angestiegen ist, präsentiert sich im angrenzenden Limmattal (minus 49 %) und Furttal (minus 58 %) eine fundamental andere Situation. Zwar spielen einerseits Neubauprojekte in der Innenstadt eine Rolle für den Anstieg der Büronutzfläche. Der Vergleich mit umliegenden Gemeinden zeigt jedoch, dass sich auch die Nachfrage in einer dynamischeren Phase befindet. Immer mehr Unternehmen zieht es raus aus der Zürcher Innenstadt hin zu Aussenquartieren oder in die Gemeinden rund um Zürich.
Entscheidungen für oder gegen einen Umzug aus der City sind aber schwierig, weil viele Faktoren ins Spiel kommen. Doch gerade jene Unternehmen, welche ihre Hausaufgaben zur Standortwahl machen, finden im aktuellen Markt attraktive Standorte mit massivem Einsparungspotential. Was sind die wohl wichtigsten Faktoren bei der Suche nach dem perfekten neuen Unternehmenssitz?

Harte und weiche Faktoren

Jedes Unternehmen ist ein Unikat und hat seine ganz individuellen Bedürfnisse an einen Unternehmensstandort. Dennoch gibt es ein paar Eigenschaften, welche bei den meisten Entscheidungsträgern ein erhöhtes Gewicht erhalten. Es handelt sich dabei um «harte» bzw. messbare Faktoren wie etwa der Mietpreis, die Verkehrsanbindung (sowohl Öffentlicher Verkehr als auch Motorisierter Individualverkehr) sowie die nicht zu unterschätzenden «weichen» Faktoren wie etwa die Repräsentativität eines Standorts sowie die Flexibilität in Bezug auf die Nutzung.

Die Repräsentativität einer Büroliegenschaft kann nicht wirklich gemessen werden. Ein wertvoller Indikator für einen repräsentativen Unternehmenssitz sind die weiteren Mieter der Liegenschaft.

Am Beispiel des Businesspark Otelfingen

Bei einem möglichen Umzug des Unternehmenssitzes werden oft die üblichen Verdächtigen, also Gemeinden in direkter Stadtnähe, berücksichtigt. Wir zeigen am Beispiel des Businesspark Otelfingen, dass gerade die kleineren Gemeinden echte «Hidden Champions» mit attraktiverem Kosten-/Nutzenverhältnis sein können.

Harte Faktoren

Die nachfolgende Übersicht zeigt die durch schnittlichen Reisezeiten in Minuten zum Flughafen Zürich sowie zur Stadtmitte von Zürich.

Wie erwartet weisen vor allem die Gemeinden im Norden Zürichs kurze Reisezeiten auf. Mit Reisezeiten zwischen 18 und 28 Minuten hat Otelfingen ein ähnliches Erreichbarkeitsprofil wie Dietikon. Berücksichtigt man jedoch das Mietpreisniveau der im September angebotenen Büroflächen, zeigt sich ein anderes Bild. In Dietikon beläuft sich die mittlere Jahresmiete pro Quadratmeter auf CHF 176.00 pro Quadratmeter – fast 50 % mehr als ein Quadratmeter im Businesspark Otelfingen. Der grösste Unterschied zu Otelfingen bzgl. Mietpreisniveau findet man in Oerlikon mit einem Zuschlag von rund 118 %. Auf Mikrolagen-Ebene ist der Businesspark Otelfingen gut aufgestellt: Eine S-Bahn-Haltestelle befindet sich in 100 m Entfernung und auch eine gute Anbindung an das Strassennetz ist gegeben.

Weiche Faktoren

Repräsentativität
• Nebenmieter sind bekannte Unternehmen wie Jelmoli, Globus, upc, Michelin und Bosch
• Die attraktiven Büroflächen im Turm bieten beste Aussicht auf das Grün des angrenzenden Golfparks

Flexibilität
• Verschiedene Nutzungsarten und Raumgrössen verfügbar
• Flächen von 200 m2 bis 800m2 und mehr

Sonstiges
• Ausreichend Kunden- und Mitarbeiterparkplätze vorhanden
• Diverse Sport- und Freizeitmöglichkeiten in der Nähe (Golf, Tennis etc.)

Schlussfolgerung

Während die verfügbare Büronutzfläche in der Innenstadt weiter zunimmt, präsentieren kleinere Gemeinden im Wirtschaftsraum Zürich attraktive Standorteigenschaften für umzugswillige Unternehmen. Das Furttal, zu dem auch Otelfingen gehört, zeigte Ende 2016 eine Abnahme der verfügbaren Büronutzfläche um über die Hälfte innert Jahresfrist. Der Businesspark Otelfingen ist bestes Beispiel dafür, dass im aktuellen Markt ein Umzug sehr sinnvoll sein kann. Mit attraktiver Mikrolage, repräsentativen Büroräumlichkeiten, einer optimalen Anbindung an den Öffentlichen Verkehr und einem Mietpreis von lediglich CHF 120.00 pro Quadratmeter ist der Businesspark Otelfingen vielleicht auch für Ihr Unternehmen die perfekte zukünftige Adresse.

www.businesspark-otelfingen.ch


Fragen? 044 515 86 00 oder info@baumgartner-im.ch

Beste Grüsse, Jan Baumgartner

Jan Baumgartner